40 Jahre FOTOHOF

1981 – 2021

21.12.2020
FOTOHOF Team 2020
» Bild downloaden
FOTOHOF am Inge-Morath-Platz
» Bild downloaden
FOTOHOF galerie Innenansicht Ausstellung: Dana Lixenberg
» Bild downloaden
FOTOHOF edition Book Shop
» Bild downloaden
FOTOHOF bibliothek
» Bild downloaden
FOTOHOF archiv Außenansicht in der Sparkassenstraße 2
» Bild downloaden
FOTOHOF archiv Innenansicht Ausstellung: Inge Morath
» Bild downloaden

40 Jahre FOTOHOF

1981 wurde der „Verein zur Förderung der Autorenfotografie“ gegründet.
Im Jahr 2021 feiert der Fotohof sein 40 Jahre Jubiläum. Der FOTOHOF wurde von künstlerisch arbeitenden FotografInnen zu einer Zeit gegründet, als Fotografie kaum in zeitgenössischen Galerien vertreten war.
Das FOTOHOF-Team besteht aus MitarbeiterInnen, die weitgehend gleichberechtigt aber mit unterschiedlichem Zeitaufwand die vielfältigen Arbeitsbereiche im Rahmen einer basisdemokratischen Struktur abdecken. Wesentlich unterstützt wird die Arbeit des Teams durch Subventionen von Bund, Land und Stadt Salzburg.

Ziel des FOTOHOF war und ist die Förderung der Fotografie als Kunstform. Im Kern waren alle bis heute entwickelten Aktivitäten von Beginn weg vorgesehen und so hat sich der F in die breite Plattform einer nicht kommerziellen Informationsgalerie entwickelt. Neben bislang über 400 Ausstellungen als zentrale Aufgabe wurden im eigenen Verlag mehr als 300 Bücher publiziert. Zudem bietet der FOTOHOF eine frei zugängliche Fachbibliothek mit ca. 14.000 Büchern, eine Editionsreihe künstlerischer Fotografie und ein umfangreiches Unterrichtsprogramm von kurzen Einführungskursen bis zu ganzjährigen Mentoringprogrammen für fortgeschrittene FotografInnen. Die neueste Ergänzung ist – seit 2015 – der Aufbau eines Archivs für künstlerische Fotografie an einem zweiten Standort in unmittelbarer Nähe der Galerie. Vor- und Nachlässe wichtiger FotokünstlerInnen wie Inge Morath, Peter Dressler, Heinz Cibulka, Wolf Suschitzky, Edith Tudor-Hart und viele weitere konnten seither aufgenommen, wissenschaftlich bearbeitet und in der Galerie des FOTOHOF archiv ausgestellt werden.

Die Nachhaltigkeit der Arbeit des FOTOHOF manifestiert sich vor allem in der umfangreichen Buchpublikation mit professionellen Vertriebswegen in Europa und den USA, in internationalen Wanderausstellungen und dem Aufbau des Archivs für künstlerische Fotografie.

 

Standorte des FOTOHOF in Salzburg:

11.6.1981    Eröffnung des Fotohof am Franz Josef Kai 3.
Mit einer Ausstellung des Arbeiterfotografen Fritz Macho aus Lend. (Eine Jubiläums-Ausstellung zu Fritz Macho eröffnete soeben im FOTOHOF archiv)

15.12.1984    Übersiedlung als GalerieTheater in den Wintergarten, Hubert Sattlergasse 3.
Gemeinsam mit der Theatergruppe des Toi-Haus und Umbau des Gebäudes für eine Doppelnutzung als Galerie und Theater. Eröffnung mit einer Ausstellung des gebürtigen Salzburger Pressefotografen Heini Mayr.

22.9.1988    Eröffnung des FOTOHOF in der Linzergasse 55, 1. Stock
Mit einer Ausstellung des britischen Künstlers Roger Palmer.

25.3.1993    Eröffnung des FOTOHOF am Erhardplatz 3.
Nach dem Umbau eines Schlachtbetriebes der Fleischerei Felder zu einer Galerie.
Eröffnung mit der Ausstellung „Internationale Fotokunst“ aus dem MUMOK Wien.

24.2.2012    Eröffnung des FOTOHOF am Inge Morath Platz 1-3.
Nach einem gemeinsam mit den Architekten geplanten Neubau mit erheblicher Unterstützung durch die Stadt Salzburg.
Eröffnung mit einer Ausstellung von Dirk Braeckman (Belgien) und Peter Dressler (Wien).

30.4.2015    Eröffnung des FOTOHOF archiv in der Sparkassenstraße 2.
Mit einer Ausstellung von Doug Stewart (USA).