Beach & Disco

Eröffnung: May 25, 2000 7p.m.
Von 25.05.2000 bis 25.06.2000
Öffnungszeiten: Mo-Fr 3-7 p.m., Sa 10 a.m.-1p.m.


 

Massimo Vitalis großformatige Farbfotografien von dicht bevölkerten Stränden und Nachtclubs Norditaliens zeichnen die Rituale der modernen Freizeitgesellschaft auf. An den Erholungs- und Freiheitsräumen des späten 20. Jahrhunderts werden Formationen unserer Gesellschaft ablesbar: Der Strand als westlicher Topos für Urlaub und der damit verbundene touristische "Drive", das Neue, Exotische zu erfahren, fungiert als Kulisse für die Idealisierung des gebräunten Körpers, heiße Flirts oder die Inszenierung eines Familienidylls. In der bedrohlich klaustrophobischen Undurchsichtigkeit der Clubs mit ihren wogenden Körpermassen werden Exzess und rauschhafte Empfindung ausgelebt. Ein Tag am Strand, eine Nacht im Club - Räume der sinnlich-hedonistischen Erfahrung, der Vorführung und Zur-Schau-Stellung, des Imponiergehabes und der Grenzüberschreitung.

Vitalis Blick gilt dabei weniger der Betrachtung von Individuen als vielmehr deren Formierung zu kleinen sozialen Einheiten (Paaren, Familien, Gruppen) und dem Moment, wo soziales Leben zum Spektakel wird. Die erhöhte Position des Fotografen zieht den Betrachter optisch und physisch in den Bildraum und in das Gewebe der narrativen Interaktion.

Geschichten tun sich auf und ein signifikantes Detail lenkt den Blick auf sich. Soziale Differenzen werden angedeutet, Widersprüchlichkeiten werden spürbar - so etwa die Fabriksanlagen im Hintergrund der sonnengebleichten Prospekte der Strände, die als Zeichen der Produktionsindustrie quasi in einen Wettkampf mit den Erscheinungsformen der Vergnügungsindustrie treten und "Freizeit" als gelebte soziale Inszenierung sichtbar machen.