Drei Künstler aus Österreich

von 14.04.2000 bis 20.05.2000

Anne Schneider, Octavian Trauttmansdorf und Günter Selichar zählen zu der jüngeren Generation bildender Künstler in Österreich, die mit dem Medium Fotografie arbeiten.

Anne Schneider zeigt in ihren Arbeiten Ausschnitte persönlicher Gefühlswelten und Seelenzustände, die sich in kollektive Handlungsabläufe einschreiben. So wird in der Serie "Store close sale" (1995) die vorgegebene Tatsache der Schließung eines Stücks Warenwelt zum Handlungsrahmen.

Octavian Trauttmansdorff verbindet in seiner Arbeit Institutionskritik mit dem Sichtbarmachen von sozialen Situationen. Ein durchgängiges Thema stellt der Einfluss sozialer und archtitektonischer Umwelten auf das Verhalten von Individuen dar. Günter Selichar präsentiert die neue Fotohof-Edition “Screens, cold”. Günther Selichars Arbeit beschäftigt sich seit Beginn der 80-er Jahre mit den Phänomenen des massenmedialen Raumes und den damit verbundenen Problemen der Wahrnehmung in einem apparativen Umfeld.

Professione: Reporter
von 03.06.2022 bis 30.07.2022
Anna Breit / Rebecca Unz
von 01.04.2022 bis 28.05.2022
Anna Breit, Rebecca Unz